Auswahl der Filter und des Gebläses

Wir haben uns bei der Wahl, ob wir einen vertikalen oder horizontalen Luftstrom wollen, für den horizontalen entschieden. Bevor man mit dem Bau der Werkbank beginnen kann, muss man noch den geeigneten Vorfilter, HEPA Filter und das Gebläse auswählen.

Die Auswahl der Filter

Als Vorfilter wurde uns von der Fa. Luftfilterbau die Filtermatte HS-E/360 empfohlen. Folgende Punkte sind bei der Auswahl des HEPA Filters zu beachten:

Unsere Wahl fiel auf den HEPA Filter HS-Mikro SF (30,5 cm breit, 61 cm hoch und 7,8 cm tief).

HEPA Filter

Auf der Webseite der Fa. Luftfilterbau gibt es unter "Info´s" ein PDF Dokument zum herunterladen, in dem sehr gut die Funktion und Auswahl von Luftfiltern beschrieben wird.

Auswahl des Gebläses

Beim Aussuchen des Gebläses ist zu beachten, dass es die nötige Menge an Luft durch den Vorfilter und den HEPA Filter befördern kann. Anhand der Abmessungen des HEPA Filters und der nötigen Strömungsgeschwindigkeit im Arbeitsbereich von 0,5 m/s kann man errechnen, wie viel Luft pro Stunde (Volumenstrom) vom Gebläse befördert werden muss.

Breite des HEPA Filters: 0,305 m
Höhe des HEPA Filters: 0,61 m
nötige Strömungsgeschwindigkeit:  0,5 m/s

Volumenstrom = Breite * Höhe * Geschindigkeit = 0,305 m * 0,61 m * 0,5 m/s = 0,093025 m³/s

Multipliziert man das Ergebnis mit 3600 Sekunden (60 * 60), dann erhält man den Volumenstrom in m³/h.

Volumenstrom = 0,093025 m³/s * 3600 = 334,89 m³/h

Auf vielen englischsprachigen Webseite wird der Volumenstrom nicht im Kubikmeter pro Stunde (m³/h) sondern in Cubic Foot per Minute (CFM) angegeben. Da ein ft (foot) 0,3048 m lang ist, ist ein cubic foot 0,0283 m³ (0,3048 m * 0,3048 m * 0,3048 m).

1 m³/h = 0,5886 CFM
1 CFM = 1,6990 m³/h

Da wir jetzt wissen wie viel Luft unser Gebläse zu befördern hat, können wir aus dem Diagramm des HEPA Filters (Datenblatt) ablesen wie viel Druck nötig ist um 334,89 m³ Luft pro Stunde durch den Filter zu pressen. In unserem Fall beträgt der Nenn-Volumenstrom des Filters 540 m³/h. Bei dem vorher ausgerechneten Volumenstrom von 334,89 m³/h ergibt das 62% des Nenn-Volumenstrom. Wenn man jetzt im Diagramm für den HEPA Filter den Pa Wert für 60% Nenn-Volumenstrom (gerundet) abliest, dann erhält man 150 Pa.

Kurve des HEPA Filters

Kurve des HEPA Filters

Jetzt haben wir alle nötigen Daten um ein passendes Gebläse auszuwählen (334,89 m³/h bei 150 Pa). Das Bild unten zeigt die Kurve aus dem Datenblatt unseres Gebläses (Radialgebläse G2E140-AI28-01) das wir bei der Fa. Ziehl-ebm GmbH gekauft haben.

Kurve des Gebläses

Kurve des Gebläses

Wie man hier erkennen kann, befördert dieses Gebläse bei 150 Pa mehr Luft als wir eigentlich brauchen (ca. 430 m³/h). Es gibt drei Gründe wieso wir ein etwas zu starkes Gebläse gewählt haben.


Autor: Thomas Ederer